Unternehmen    Intern    Kontakt    Presse    Impressum

Geschosswohnungsbau für “junge Alte”

Die Planungsaufgabe bestand in der Erstellung einer Konzeption zur Neubebauung einer ca. 30 Meter breiten Baulücke in exponierter Verkehrslage. Entwickelt wurden zwei Bauabschnitte, die mit zweispänniger Vertikalerschließung 16 unterschiedlich große Wohneinheiten umfassen.

Das Sockelgeschoss wurde als Split-Level ausgeführt, mit ebenerdiger Erschließung von Seiten der Straße. Hier werden zusätzlich  350 qm Büro- bzw. Einzelhandelsflächen bei einer Raumhöhe von über 4 Metern angeboten. Im hinteren Teil des Sockels befinden sich die notwendigen KFZ-Stellplätze. Die geplanten Aufzuganlagen sind von hier aus wie von Straßenniveau aus barrierefrei zu erreichen.

Aufgrund der Lage des Grundstücks nördlich einer vielbefahrenen Allee wurde die Südseite der Fassade mit einen Meter tiefen Loggias ausgestattet, die entsprechende Sonnenschutzelemente aufnehmen. Die eigentlichen Freisitze der Wohnungen orientieren sich nach Norden hin zum begrünten Blockinnenbereich.

KREFELD, JULI 2008

 

Die Internetplattform des Rechenzentrums Niederrhein stellt Katasterpläne für Jedermann online. Karten des Stadtgebiets können in beliebigen Maßstab generiert werden (...)

Amtliche Informationen zum aktuellen Immobilienmarkt. Bodenrichtwerte, Baulandpreise und Marktberichte der Kommunen können online abgerufen werden (...)

Umfassender Internetkatalog aller Designermöbel. Gesucht werden kann nach Objekten, Herstellern oder Designern (...)

Die Enzyklopedie der Erfahrungen erklärt die Menschen und die Welt sowie deren Beziehungen endlich richtig, umfassend und anregend (...)

Das umfangreiche Portal der Baubranche bietet professionelle Information für Architekten und Bauherren (...)

Die Architektenkammer NRW bietet vielseitige Informationen für Bauherrn und Mitglieder (...)

Internationale Galerie und Datenbank des Ingenieurbaus (...)

"Good design is good business" Kompletter Katalog aller reddot-Produkte des Designzentrums Nordrhein-Westfalen in Essen (...)

Die Alma Mater unter den deutschen Architekturzeitschriften. Kritisch, einflussreich und nur in Fachkreisen gelesen (...)